Lungenerkrankungen COPD

Atemgymnastik

COPD - “Die Raucherlunge”. In Deutschland leiden etwa drei bis fünf Millionen Menschen an dieser Krankheit, die Häufigkeit nimmt zu.

Es ist sehr wichtig, COPD frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, da die Krankheit zwar nicht geheilt aber aufgehalten werden kann.

Was ist COPD?

Die Abkürzung COPD steht für die chronisch-obstruktive Bronchitis (englisch: chronic obstructive pulmonary disease).

“Chronisch” weil es sich um eine lebenslange Erkrankung handelt, die zwar nicht geheilt, aber in ihrem Verlauf beeinflusst werden kann. “Obstruktiv” bedeutet, dass die Atemwege verengt sind. Eine Bronchitis ist eine Entzündung der Bronchien. Es gibt COPD mit oder ohne Lungenemphysem. Beim Lungenemphysem sind die Lungenbläschen und die ganz kleinen Atemwege (Bronchiolen) überbläht, das ist verbunden mit einer Zerstörung des Lungengewebes.

Am häufigsten -aber nicht ausschliesslich- betroffen sind Raucher und Passivraucher, deswegen wird die Krankeit oft als “Raucherlunge” bezeichnet, der Husten als “Raucherhusten”.

Symptome

Die Symptome von COPD werden oft “AHA-Symptome” genannt: Auswurf, Husten, Atemnot. Die Symptome verschlechtern sich bei Belastung. Besonders beim Ausatmen haben die Betroffenen Probleme. Im fortgeschrittenen Stadium stellen schon wenige Schritte eine enorme Anstrengung dar.

Was tun bei COPD?

Das wichtigste ist bei Rauchern, dass sie sofort mit dem Rauchen aufhören und sich möglichst auch nicht als Passivraucher dem Zigarrettendunst aussetzen. Spezielle COPD- Physiotherapie gehört neben der Behandlung mit Medikamenten zu den erfolgversprechendsten Maßnahmen bei COPD. Spezialisierte Physiotherapeuten verhelfen Patienten hier zu einem leichteren Atmen.

Mit der Atemtherapie erlernen Patienten, mit welchenTechniken bzw. Körperhaltungen das Atmen erleichtert werden kann, was bei akuter Atemnot zu tun ist und auch, wie festsitzender Schleim besser abgehustet werden kann.

Mit einem speziellen Krafttraining wird die Ausdauer verbessert.

Je nach Schweregrad stehen verschiedene Behandlungstechniken zur Verfügung, folgende Ziele werden dabei verfolgt:

  • Stärkung der Atemmuskulatur
  • Leistungsfähigkeit verbessern
  • Lindern von Hustenattacken
  • festsitzenden Schleim lösen
  • Wirkung von Medikamenten optimieren

Bei Fagen zu diesem oder anderen Themen der Physiotherapie stehen wir von Physio-Fit Ihnen jederzeit gerne zur Verfuegung.

 

Anwendungsgebiete bei Physio-Fit